Tag: Belgische Nationalbank

Der 500 BEF-Schein „van Orley“

Vom 20. Februar bis zum 26. Mai 2019 zeigt eine Ausstellung im BOZAR Werke des Brüsseler Renaissance-Künstlers Bernard van Orley. Eine hervorragende Gelegenheit, den belgischen 500 Franc-Schein näher zu betrachten, den ein Porträt dieses Künstlers aus dem 16. Jahrhundert schmückt. Der 1962 in Umlauf gebrachte 500 Franc-Schein ist der zweite in einer Reihe mit Wissenschaftlern […]

Museum Night Fever 2019

Brauchen Sie etwas Ruhe um sich von der hektischen Museumsnacht zu erholen? Dann sollten Sie unbedingt eine Pause machen im Museum der Belgischen Nationalbank, das in einem wunderschönen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert untergebracht ist. Lassen Sie sich von einem originellen Klang- und Lichtspiel mitreißen und erleben Sie die besondere Akustik dieses Raumes. Der Lichtkünstler […]

Europatag, 6. Mai 2017

Am 6. Mai feiert das Europaviertel ein Fest! Anlässlich des Europatags öffnen alle europäischen Institutionen in Brüssel ihre Türen.

Die Universität Maastricht besucht das Museum

Im Rahmen des Sommerprogramms ‘Financial Market Reform in the European Union’ der Universität Maastricht, hat das Museum Professor David Cleeton, Experte in Sachen Wirtschaftspolitik der Europäischen Union an der Illinois State University, und seine Schüler empfangen.

Das Museum ist während der Sommerferien geöffnet

Die Sommerferien stehen vor der Tür und wir freuen uns auf viele schöne, warme und entspannte Tage. Das Temporäre Museum der Nationalbank bleibt während der Sommermonate von Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Es befindet sich in der Boulevard de Berlaimont, in der Nähe der Grand-Place und ca. 10 Minuten vom Hauptbahnhof […]

Das Vaterland und seine Darstellungen

Im Jahr 1869, beinahe zwanzig Jahre nach der Gründung der Belgischen Nationalbank, wurden die ersten Banknoten mit großen Abbildungen gedruckt. Angesichts ihrer Erkennbarkeit unter der Bevölkerung und der präzisen Ausarbeitung durch die Zeichner entwickelten sich die Illustrationen schnell zu einem grundlegenden Faktor bei der Bekämpfung von Geldfälschung. Die Ikonografie erfüllte jedoch auch eine symbolische Funktion und schuf ein nationales Identitätsgefühl. Die Allegorien und Darstellungen auf den Banknoten verwiesen vor allem auf die Ambitionen und Erfolge Belgiens als Nationalstaat. Wie hat die Belgische Nationalbank das Vaterland im Laufe der Geschichte auf den Franken-Banknoten dargestellt? Sie erfahren es nachfolgend in dieser Ausgabe von ‘Unter der Lupe’.

Marcel Rau: ein vielseitiger Künstler

Wenn man vom Brüsseler Zentralbahnhof zum Temporären Museum der Belgischen Nationalbank geht, sieht man an der Seitenmauer des Hauptgeschäftssitzes der Belgischen Nationalbank runde Steinelemente. Auf jedem von ihnen ist ein Symbol für jeweils unterschiedliche Berufe abgebildet. Die Ornamente sind das Werk von Marcel Rau, dem Künstler, der für den dekorativen Aspekt des neuen Gebäudes verantwortlich war, das nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet wurde.

Zu den Münzen bitte hier! Die Entdeckung des Schaltersaals der Nationalbank

Hatten Sie bereits Gelegenheit, sich in den beeindruckenden Schaltersaal der belgischen Nationalbank zu begeben? Haben Sie eine Vorstellung davon, wie er aussehen könnte, und von den Gründen, aus denen man ihn als Privatperson aufsucht? Der Zutritt erfolgt über den Haupteingang der BNB, der nur wenige Schritte vom temporären Museum entfernt liegt. Die Gelegenheit ist gekommen, ihn unter die Lupe zu nehmen.

Der SSM in Kurzform

Seit dem 04. November 2014 hat die Einführung des Einheitlichen Überwachungsmechanismus (SSM – Single Supervisory Mechanism) begonnen. Die EZB hat einen kurzen Animationsfilm konzipiert, der diesen ersten wichtigen Schritt in Richtung einer Bankenunion klar und bildlich darstellt. Dieses Medium kann für Lehrende sehr nützlich sein.

Zeichne mir eine Banknote

Der Zeichnung wird derzeit ein besonderer Stellenwert auf unseren Geldscheinen eingeräumt. Doch wer steckt hinter der Gestaltung von Banknoten? Nach welchen Kriterien werden die Künstler oder Grafiker ausgewählt und worin besteht ihre Arbeit? Gehen Sie mit der neuen Ausgabe von „Unter der Lupe“ auf Entdeckungsreise, um Antworten auf diese Fragen zu erhalten…