Die neue 20-€-Banknote im Museum  Share


Es ist soweit: Die aktuelle Banknotenserie wird um eine neue 20-€-Banknote erweitert. Seit dem 25. November, dem Tag, an dem die Banknote in Umlauf gebracht wurde, wird der Geldschein in einer neuen Vitrine im Temporären Museum der Belgischen Nationalbank ausgestellt.

2012 beschloss die Europäische Zentralbank, eine neue Banknotenserie mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen herauszugeben. Obwohl die Wahl wiederum auf das klassische Design fiel, bei dem verschiedene Baustile der Architekturgeschichte abgebildet sind, konnte der unabhängige Banknotendesigner Reinhold Gerstetter aus Berlin den Banknoten eine frische Optik verleihen. Das war nötig, um die neuesten Sicherheitsmerkmale in das Design integrieren zu können. Eine neue Serie bietet auch die Gelegenheit, die Zahl der Mitgliedsstaaten der Eurozone anzupassen. 2002 zählte die nur 12 Länder, derzeit umfasst sie aber bereits 19 Staaten. Darum sind auf der Karte von Europa auf der Rückseite jedes Geldscheins nun auch die Inseln Zypern und Malta abgebildet. Die verschiedenen Stückelungen der Banknotenserie werden nach und nach ausgegeben. Nach der Einführung der 5-€-Banknote am 2. Mai 2013 und der 10-€-Banknote am 23. September 2014 ist nun die 20-€-Banknote an der Reihe, um in unseren Portemonnaies zu landen.

Design und Sicherheitsmerkmale der Europaserie werden auch bei der neuen Banknote fortgeführt. Nur ein einziges Sicherheitsmerkmal, das Porträt-Fenster, wurde hinzugefügt. Das Porträt-Fenster am oberen Rand des Holgramms ist durchsichtig. Betrachtet man das Fenster gegen das Licht, so erscheint das Porträt der mythologischen Figur Europa auf beiden Seiten der Banknote. Bis zum heutigen Tag wurden mehr als 4,3 Milliarden 20-€-Banknoten von acht verschiedenen Druckereien hergestellt. Auf diese Weise möchte man die gleichzeitige Einführung des neuen Geldscheines in der gesamten Eurozone sicherstellen. Die alten Banknoten bleiben, wie die 5- und 10-€-Scheine, auf unbestimmte Zeit gültig und werden nach und nach aus dem Verkehr gezogen.

Anlässlich dieser Einführung veranstaltet die Europäische Zentralbank derzeit einen Online-Wettbewerb für Kinder von neun bis zwölf Jahren: „Euro Run“. Die 100 besten Spieler gewinnen eine neue 20-€-Banknote in einem Acrylblock mit Gravur. Besuchen Sie doch noch heute das Museum und lernen Sie die neue Banknote kennen.

Weitere Informationen finden Sie unter dieser Adresse:
http://www.neue-euro-banknoten.eu/