Der Königin Elisabeth Wettbewerb wird auch in unserem Portemonnaie erklingen.  Share

Zur Feier des 75-jährigen Bestehens des Königin-Elisabeth-Wettstreits bringt die Königliche Münze von Belgien eine neue Zwei-Euro-Münze heraus. Sie liegt ab heute im Museum der BNB aus.

Der Musikwettbewerb von internationalem Rang wurde 1937 von König Elisabeth von Belgien eingerichtet.

Die Fürstin, die selbst Violinistin war, wollte mit dem Wettbewerb jungen Künstlern (unter 30) die Chance geben, zu Bekanntheit zu gelangen. Darüber hinaus erhielten die Gewinner (Musiker, Komponisten, …) des Königin Elisabeth Wettbewerbs (CMIREB) u. a. einen Geldpreis.

Der diesjährige Wettbewerb war der Geige gewidmet und Preisträger war der russische Violonist Andrey Baranov (http://www.cmireb.be).

Diese neue Münze, die in einer Auflage von fünf Millionen Stück geprägt wird, trägt das Porträt von Königin Elisabeth, das Logo des Wettbewerbs und die Aufschrift „QUEEN ELISABETH COMPETITION 1937-2012“.

Es handelt sich um die zweite Gedenkmünze, die 2012 in Belgien ausgegeben wurde. Die erste Münze wurde früher in diesem Jahr in den siebzehn Ländern der Eurozone anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Einheitswährung geprägt.