Ein Gouverneursporträt auf Reisen  Share

Das Museum besitzt ein gemaltes Porträt von jedem der zwanzig Gouverneure, die der Nationalbank je vorgestanden haben. Vom 17. November 2010 bis 29. Januar 2011 können Sie das Porträt von Gouverneur Victor Van Hoegaerden (1891-1905) in Haus der Künste in Schaerbeek bewundern. Es ist dort in der Ausstellung ‘Jacques de Lalaing. Combat de tigres à Schaerbeek/Tijgergevecht in Schaarbeek’ zu sehen.

Gouverneur van Hoegaerden

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der „Strommast“ („Tigermast“), die meterhohe Skulptur, an der Jacques de Lalaing 1887 bis 1910 gearbeitet hat und die sie heute an der Kreuzung zwischen der Rue Paul Deschanel und der Avenue Louis Bertrand in Schaerbeek bewundern können. Das Kunstwerk wurde von der Region Brüssel unter Denkmalschutz gestellt und soll auch demnächst restauriert werden. Grund genug also, um den Künstler, der dieses Werk geschaffen hat, ins Rampenlicht zu stellen.

tijgermast

Jacques de Lalaing (1858-1917) war nicht nur ein erfolgreicher Bildhauer, er war auch ein talentierter Porträtmaler. Die wirtschaftliche und politische Elite in der Zeit vor dem Krieg ließ sich von ihm nur zu gerne porträtieren. So auch der sechste Gouverneur der Nationalbank, Victor Van Hoegaerden, im Jahre 1899. In einem Brief vom 10. Juni 1899 an den Künstler loben ihn „seine täglichen Mitarbeiter“ für den sehr getroffenen Charakter des Gouverneurs; das Porträt gleicht ihm wie ein Ei dem anderen aber zeigt auch seine Persönlichkeit und seinen Charakter, heißt es voller Bewunderung. Der Kunstliebhaber des 21. Jahrhunderts entdeckt auf dieser Leinwand das Bild eines streng blickenden, älteren Herrn, der am Ende seines Lebens auf eine erfolgreiche Karriere eines Baumwollbarons und Financiers zurückblicken konnte.

Wer mehr erfahren will