Und was denkt Chen Zhaoxi über das Museum?  Share

museumtalks

museumtalks

Das können Sie bei www.museumtalks.be herausfinden. Der chinesische student redet wie ein Wasserfall über das Teegeld, das er im NBB Museum entdeckt hat. Es gibt nur eine Voraussetzung, um zuzuhören – sie müssen die chinesische Sprache verstehen; denn – wie alle anderen “Museumtalkern” – so spricht auch Chen in seiner Muttersprache.

Museum Talks ist ein Projekt des Brüsseler Museumskollegium. Besucher aus allen Ländern der Welt kommen in die Museen nach Brüssel – und etwa 140 von ihnen kommentieren ihr Lieblingsobjekt in ihrem Lieblingsmuseum. Sie können ihre begeisternden Ansichten über diese Objekte in 25 Sprachen hören unter www.museumtalks.be. Dabei entdecken Sie via Computer mit diesen Kommentaren, was in nicht weniger als 43 Museen zu finden ist. Sie können sich auch die Kommentare downloaden und Sie alternativ als mp3-Audioguide nutzen.

Wenn Sie auf diesem Weg das Museum der Belgischen Nationalbank besuchen, können Sie nicht nur den Kommentar von Chen Zhaoxi über Teegeld hören, sondern auch, warum der niederländische Computerspezialist Bas Gijsen den Geldwechseltisch aus dem 16. Jahrhundert für ein Thema des Tages haltet- und Sie können verstehen, warum Gundera Vavera-Mikuta aus Lettland überrascht ist über den Wert der kleinen Kaurischalen. Die Anzahl der Kommentare auf www.museumtalks.be nimmt noch zu – und das wird sicher so weitergehen!