Eurocompetition  Share

Der auf Initiative der Europäischen Kommission veranstaltete Wettbewerb Eurocompetition fand von September bis Dezember 2008 statt. Aus welchem Anlass? Zur Feier des 10. Geburtstags des Euro und der Wirtschafts- und Währungsunion .

das Werk der Siegerin Viktόria Š. (Slowakei)

das Werk der Siegerin Viktόria Š. (Slowakei)

Die jungen Künstler, deren Werke Sie bewundern können, sind zwischen 10 und 14 Jahre alt und besuchen alle eine Schule im Euro-Währungsgebiet (das heißt in einem der 16 Länder, in denen der Euro verwendet wird: Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, Spanien, Zypern und seit Kurzem die Slowakei). Sie sollten zum Ausdruck bringen, was der Euro für sie bedeutet, denn in den meisten Fällen ist er die einzige Währung, die sie je gekannt haben. Es war daher sehr interessant, ihnen die Gelegenheit zu geben, sich zu den Werten, die der Euro für sie darstellt, und zu ihren Erwartungen an die einheitliche Währung zu äußern.

Georgina G. (Spanien)

Georgina G. (Spanien)

Ziel des Wettbewerbs war es nicht nur, das künstlerisch wertvollste Werk zu küren, sondern bestand auch darin, sowohl in den Klassen als auch in den Familien und im Freundeskreis eine Diskussion über das Thema Euro anzustoßen. Die aus Vertretern der Europäischen Kommission und von Schoolnet sowie aus Kunstlehrern bestehende Jury wählte die Sieger nach ihrer Kreativität, ihrer Originalität, aber auch und vor allem nach der durch ihr Kunstwerk vermittelte Botschaft aus. Jeder „Künstler“ musste also sein Werk auch in einem kurzen Kommentar erklären.

Frederieke M. (die Niederlande)

Frederieke M. (die Niederlande)

Insgesamt nahmen nicht weniger als 1892 Schüler an diesem Wettbewerb teil. Aus jedem teilnehmenden Land wurden ein Sieger und zwei Finalisten auserkoren, und aus dieser Gruppe siegte schließlich Viktória Š. aus der Slowakei. Zwei Belobigungen erhielten Frederieke M. (Niederlande) und Georgina G. (Spanien).