Tag: Hendrik Beyaert

Bienen im Museum

Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Gebäude der Nationalbank wird in den nächsten Jahren in großem Maßstab umgebaut.

Vom Speicher ins Museum oder die Aufwertung unserer Sammlungen

Nach der Verlegung des Museums in die De Berlaimontlaan wurde der Beschluss gefasst, einige Sammlermünzen, die sich am besten in die neue Museumslandschaft einfügen oder ganz einfach noch nicht öffentlich ausgestellt worden waren, aufzuwerten.

Brüssel, hast du mich gesehen? Entdecken Sie das Hôtel du gouverneur!

Wussten Sie, dass dem Gouverneur der Nationalbank während der gesamten Dauer seiner Amtszeit eine Amtswohnung auf dem Bankgelände zur Verfügung steht?

Die Wandteppiche von Bossuet in der Nationalbank

Im Museum der Belgischen Nationalbank, welches in den ursprünglichen Gebäuden in der Wildewoudstraat untergebracht ist, sind noch einige originale Elemente für die Besucher sichtbar. Dieses Mal liegt der Blickpunkt auf den pittoresken Wandteppichen im Saal der Hauptversammlungen.

Die Fassade des Museums der Belgischen Nationalbank

Bevor wir genauer auf dieses Thema eingehen, sollten wir ein paar Worte über das Hôtel du Gouverneur verlieren. Im Französischen bezeichnet das Wort „Hôtel“ seit dem 18. Jahrhundert den festen oder vorübergehenden Stadtwohnsitz einer hochgestellten Persönlichkeit, in diesem Fall des Gouverneurs. Die Satzung der Belgischen Nationalbank sah vor, dass der Gouverneur in Brüssel wohnen musste; im Gegenzug übernahm die Nationalbank die Möblierung und Unterhaltung seiner Wohnung.

Die Compagnie des Bronzes und die Beleuchtung im Palais der Nationalbank

Am 5. Mai 1850 unterzeichnete König Leopold I das Gesetz über die Nationalbank. In seiner Anfangszeit war das Institut in der Rue Royale in Brüssel angesiedelt, doch 1859 beschloss die Bank, ihren Geschäftssitz in die Rue du Bois Sauvage, nördlich der Stiftskirche Saints-Michel-et-Gudule, zu verlegen und dort ein ganz neues Gebäude zu errichten.

Henri Beyaert (1823-1894)

Es handelt sich um einen der einflussreichsten Architekten, den Belgien jemals gehabt hat: Hendrik Beyaert. Bekannt wurde er mit herausragenden Projekten wie beispielsweise dem Parc Du Petit Sablon, dem Concert Noble in Brüssel oder dem Bahnhof von Tournai. Das Porträt ist eine Hommage der belgischen Nationalbank an den Architekten ihrer Zweigstelle in Antwerpen, die neben ihm auf der Banknote abgebildet ist.