Tag: Eurosystem

Die Universität Maastricht besucht das Museum

Im Rahmen des Sommerprogramms ‘Financial Market Reform in the European Union’ der Universität Maastricht, hat das Museum Professor David Cleeton, Experte in Sachen Wirtschaftspolitik der Europäischen Union an der Illinois State University, und seine Schüler empfangen.

Adieu Litas, willkommen Euro!

Am 1. Januar 2015 wird der Euro seit genau 13 Jahren unsere offizielle Währung sein; für Litauen hingegen wird dieses Datum der erste Tag sein. Denn zu diesem Jahresbeginn wird das letzte baltische Land als 19. Mitgliedstaat in die Euro-Zone eintreten.

Wenn Milda nach Europa kommt

Im Jahr 2014 wird es im Euroraum viele wichtige Zahlen geben. Erstens benutzen wir ab dem 1. Januar seit fünfzehn Jahren den Euro als Rechnungseinheit und seit zwölf Jahren – eine ganz wichtige Zahl, denn es handelt sich um die Anzahl der Sterne auf der europäischen Flagge – als Bargeld. Eine weitere bedeutsame Zahl ist die 18. Warum? Weil das Eurogebiet dann ein neues Mitglied haben wird, nämlich Lettland.

Die Gestaltung der Euro-banknoten

Heute, neun Jahre später, fällt die Gestaltung der Euro-Geldscheine kaum noch jemandem auf, dabei stand keinesfalls sofort fest, wie die neuen Geldscheine aussehen sollten.

Tere Euro!

Mit einem herzlichen „Tere Euro!“ oder „Hallo Euro“ begrüßte Estland am 1. Januar 2011 die europäische Einheitswährung. Hiermit wird Estland das siebzehnte Land der Eurozone. Estland ist der erste baltische Staat, der die Maastricht-Normen erfüllt.

Der Weg zum Euro

Mit der Einführung einer europäischen Einheitswährung wurde ein langwieriger wirtschaftlicher Integrationsprozess zum Abschluss gebracht. Sie ist aber kein neues Phänomen. In der Geschichte des Geldes gibt es mehrere Beispiele für Gemeinschaftswährungen und Währungsunionen.

Nový člen eurozóny (Ein neues Euroland)

Wie viele Euroländer gibt es eigentlich? 27? Falsch! Die Europäische Union hat zwar seit dem 1. Januar 2007 27 Mitgliedstaaten, die Eurozone umfasst jedoch weniger Länder. 12? Da kommen wir der Sache schon näher! Im Jahr 2002 war diese Antwort noch korrekt. Also 15? Bis vor kurzem stimmte das noch, aber inzwischen hat das Jahr 2009 begonnen, in dem die Eurozone ihren 16. Mitgliedstaat willkommen heißt: die Slowakei. Höchste Zeit also, sich mit den neuesten Euro-Münzen vertraut zu machen.

Einführung des Euro auf Zypern und Malta

Am 1. Januar 2008 wurde die Eurozone durch den Beitritt Zyperns und Maltas von 13 auf 15 Mitgliedstaaten erweitert. Beide Länder sind erst seit wenigen Jahren, genauer gesagt seit dem 1. Mai 2004, Mitglieder der Europäischen Union.