Tag: Asien

Fünf Schweine? Das macht bitte eine Trommel!

Das Museum der Belgischen Nationalbank besitzt in seiner Sammlung zwei Trommeln. Diese stammen aus Südostasien und stellten für bestimmte indigene Völker das Zahlungsmittel mit dem höchsten Wert dar.

Das chinesische Metallgeld und das Cash

Wer sich mit der chinesischen Währungsgeschichte befasst, muss sich von den Vorstellungen lösen, die lange Zeit für unsere Währung typisch waren.

Tee: Getränk und Zahlungsmittel

In unserer Gesellschaft sind finanzielle Transaktionen standardisiert. Güter und Dienste werden mit Münzen oder Geldscheinen, bargeldlos oder elektronisch bezahlt. Aber das war nicht immer so. Bis dahin war es ein weiter Weg.

Papiergeld, eine chinesische Erfindung?

Erst Papier, dann Papiergeld. Das ist völlig logisch. Es ist kaum überraschend, dass die ersten Noten oder besser das erste Papiergeld in China aufkamen. Nachdem die Erfindung des Papiers und des Drucks auf sein Konto ging, war es diesem Land geradezu vorherbestimmt, das erste Papiergeld einzuführen.

Salz, das weisse Gold?

Heute verwenden wir Salz zum Würzen unserer Speisen, wie beispielsweise Pommes Frites. Aber wussten Sie, dass Salz in der Vergangenheit einen sehr viel größeren Nutzen hatte als heute? Und dass es als gängiges Zahlungsmittel verwendet wurde?

Die Kaurimuschel, eine besondere Währung

Wenn man von der Kaurimuschel redet, denkt man nicht unbedingt sofort an das Museum der Belgischen Nationalbank. Und dennoch besitzt das Museum neben seiner beachtlichen Münz- und Banknotensammlung auch eine breite Palette von Warengeld, bei der die Kaurimuscheln einen breiten Platz einnehmen. Schon vor unserem Zeitalter dienten diese Muscheln als Zahlungs­mittel, und ihr Besitz war […]